Wallbox läuft - erste Fragen zum Datum, Starten

Allgemeine Themen rund um EVSE-WiFi
Antworten
dsuper
Beiträge: 5
Registriert: Do 17. Jun 2021, 18:08

Wallbox läuft - erste Fragen zum Datum, Starten

Beitrag von dsuper »

Hallo,

die EVSE-WIFI Wallbox hängt seit letzten Donnerstag an der Wand und lädt unseren Ford Kuga PHEV. Folgende Fragen, Auffälligkeiten:

- Die Box läuft als Wifi Access Point, da unser WLAN nicht bis in die Garage reicht (-90db, 2,4 GHz, Fritzbox baut keine Verbindung auf).

- Ich kann das Datum für die Box nicht dauerhaft einstellen. Korrektes Datum wird immer nur angezeigt, wenn ich mit dem Handy eingeloggt bin. Dadurch ist die Log-Datei unübersichtlich, alle Einträge sind vom 01.01.1970.

- Ich bin mir nicht sicher, muss der Ladestrom von (6 ... 16A) bei jedem Ladevorgang neu gesetzt werden. Die Box hat zwischendurch auch mal mit 6A geladen. Vielleicht habe ich beim hochladen der Konfiguration einen Fehler gemacht?

- Bei Starten des Ladevorgangs mit der mitgelieferten RFID Karte, dauert es lange, bis die Box mit dem Laden beginnt. Mit dem Magnet geht es deutlich schneller. Teilweise habe ich schon den Vorgang abgebrochen und neu gestartet.

- Gestern hat während des Ladens der mitgelieferte FI ausgelöst. E-Installation ist komplett neu verlegt. Zufall, Einzelfall?

Viele Grüße und alles Gute aus Lübeck

Hein Schlichter

aiole
Beiträge: 1054
Registriert: Di 12. Mai 2020, 10:54

Re: Wallbox läuft - erste Fragen zum Datum, Starten

Beitrag von aiole »

Hey und willkommen!
dsuper hat geschrieben:
Mo 21. Jun 2021, 11:24
- Die Box läuft als Wifi Access Point, da unser WLAN nicht bis in die Garage reicht (-90db, 2,4 GHz, Fritzbox baut keine Verbindung auf).
-90dBM ist echt zu wenig. Kannst Du ggf. einen DLAN-AP installieren (Datenübertragung über Stromnetz)?
dsuper hat geschrieben:
Mo 21. Jun 2021, 11:24
- Ich kann das Datum für die Box nicht dauerhaft einstellen. Korrektes Datum wird immer nur angezeigt, wenn ich mit dem Handy eingeloggt bin. Dadurch ist die Log-Datei unübersichtlich, alle Einträge sind vom 01.01.1970.
Ja, der AP-Modus ist normalerweise nur zum Konfigurieren da, wo das nicht stört.
Mal sehen, was man da machen kann. Da alle paar Tage auch ein Reboot gemacht wird, könnte das problematisch werden. Besser wäre wirklich die Einbindung als client (s. 1.).
dsuper hat geschrieben:
Mo 21. Jun 2021, 11:24
- Ich bin mir nicht sicher, muss der Ladestrom von (6 ... 16A) bei jedem Ladevorgang neu gesetzt werden. Die Box hat zwischendurch auch mal mit 6A geladen. Vielleicht habe ich beim hochladen der Konfiguration einen Fehler gemacht?
Geh mal bitte auf "Setting" => Reset current after charge
Wenn der Haken gesetzt ist, wird auf die Voreinstellung des Ladecontrollers zurückgegriffen ("Status" => Reg.2000*)
*... Vorgabewert kann mit dem Stiftsymbol rechts über dem reg.1000-Wert geändert werden.

Wenn kein Haken gesetzt ist, wird der zuletzt per slider eingestellte Stromwert verwendet.
dsuper hat geschrieben:
Mo 21. Jun 2021, 11:24
- Bei Starten des Ladevorgangs mit der mitgelieferten RFID Karte, dauert es lange, bis die Box mit dem Laden beginnt. Mit dem Magnet geht es deutlich schneller. Teilweise habe ich schon den Vorgang abgebrochen und neu gestartet.
Das sollte ähnlich schnell laufen.
Kannst Du bitte unter "settting" => Antenna gain auf Max (48) stellen?
dsuper hat geschrieben:
Mo 21. Jun 2021, 11:24
- Gestern hat während des Ladens der mitgelieferte FI ausgelöst. E-Installation ist komplett neu verlegt. Zufall, Einzelfall?
Ui - ist irgendwo etwas nass gewesen?
Erstmal ausprobieren, ob das regelmäßig auftritt.

Wenn ja, sollte der Eli nochmal die Installation nachmessen. Mit einem Profi-WB-Tester können AC- und DC-Fehlerströme am Typ2-Stecker simuliert werden.

Was hat der Kuga für ein OBC (int. Ladegerät)? Das ist sicher ein ganz normales Ladegerät, was sich unproblematisch verhalten sollte. Ggf. bei einem Werkstatttermin prüfen lassen.

VG

dsuper
Beiträge: 5
Registriert: Do 17. Jun 2021, 18:08

Re: Wallbox läuft - erste Fragen zum Datum, Starten

Beitrag von dsuper »

Danke, für die schnelle Antwort. Werde mich kümmern, bin aber erst am Donnerstag wieder zu Hause. DLAN-AP, einer der handelsüblichen, passend zum Router? Oder andere Erfahrungen?

Danke Hein

aiole
Beiträge: 1054
Registriert: Di 12. Mai 2020, 10:54

Re: Wallbox läuft - erste Fragen zum Datum, Starten

Beitrag von aiole »

Am besten stromsparend und nur 2,4GHz, da 5GHz in der smartWB nicht genutzt wird.
https://internet-per-steckdose.de/unter ... nd-24-ghz/

kurze Recherche (Doppel erf. für Einspeisung/Ausspeisung):
Ich würde vermutlich zum Devolo dLAN 550 oder zur AVM FRITZ!Powerline 540E Set, 2er-Bundle greifen. TP-Link AV500 sollte aber auch gehen.
https://geizhals.de/?cat=wlanap&xf=1323 ... roductlist

dsuper
Beiträge: 5
Registriert: Do 17. Jun 2021, 18:08

Re: Wallbox läuft - erste Fragen zum Datum, Starten

Beitrag von dsuper »

Danke für den Service!

Ievs
Beiträge: 51
Registriert: Do 3. Dez 2020, 20:41

Re: Wallbox läuft - erste Fragen zum Datum, Starten

Beitrag von Ievs »

dsuper hat geschrieben:
Mo 21. Jun 2021, 11:24
- Ich kann das Datum für die Box nicht dauerhaft einstellen. Korrektes Datum wird immer nur angezeigt, wenn ich mit dem Handy eingeloggt bin. Dadurch ist die Log-Datei unübersichtlich, alle Einträge sind vom 01.01.1970.
aoilele hat geschrieben:
Mo 21. Jun 2021, 11:24
Ja, der AP-Modus ist normalerweise nur zum Konfigurieren da, wo das nicht stört.
Mal sehen, was man da machen kann. Da alle paar Tage auch ein Reboot gemacht wird, könnte das problematisch werden. Besser wäre wirklich die Einbindung als client (s. 1.).
Ich wollte irgendwann schon fragen, ob die Box hängt, weil nach einigen Tagen plötzlich nur eine Uptime von ein
paar Stunden vorhanden ist.

Aber jetzt ist klar, dass es so gewollt ist.

Mathias
Administrator
Beiträge: 216
Registriert: Di 12. Mai 2020, 09:12

Re: Wallbox läuft - erste Fragen zum Datum, Starten

Beitrag von Mathias »

dsuper hat geschrieben:
Mo 21. Jun 2021, 11:24
- Die Box läuft als Wifi Access Point, da unser WLAN nicht bis in die Garage reicht (-90db, 2,4 GHz, Fritzbox baut keine Verbindung auf).

- Ich kann das Datum für die Box nicht dauerhaft einstellen. Korrektes Datum wird immer nur angezeigt, wenn ich mit dem Handy eingeloggt bin. Dadurch ist die Log-Datei unübersichtlich, alle Einträge sind vom 01.01.1970.
Vielleicht noch ergänzend dazu: Hast du auch wirklich den AP-Mode eingestellt oder bist du im "Fallback"-Mode? Im Fallback landest du, wenn keine WLAN-Verbindung hergestellt werden kann und es wird alle 10 Minuten ein Neustart durchgeführt und dabei der Ladevorgang auch beendet, wenn der "Normal Mode" konfiguriert ist. Im AP-Mode wird die Zeit über den Browser, der die Weboberfläche aufruft synchronisiert.
Der Geplante Neustart sollte eigentlich erst nach 45 Tagen ausgeführt werden, sobald kein Fahrzeug mehr lädt.

dsuper
Beiträge: 5
Registriert: Do 17. Jun 2021, 18:08

Re: Wallbox läuft - erste Fragen zum Datum, Starten

Beitrag von dsuper »

Das muss ich mir mal ansehen. Woran erkenne ich dann den Fallback Mode? Wie schalte ich diesen ab? Gut möglich, weil ich versucht hatte mit dem WLAN zu verbinden, was aber letztlich nicht klappte. Ich bin aber erst wieder am Donnerstagabend zu Hause, dann mehr.

Danke erstmal.

Hein

Mathias
Administrator
Beiträge: 216
Registriert: Di 12. Mai 2020, 09:12

Re: Wallbox läuft - erste Fragen zum Datum, Starten

Beitrag von Mathias »

Im Fallback Mode heißt das WLAN, das die smartWB aufspannt "EVSE-WiFi Fallback". Um die smartWB dauerhaft im AccessPoint Mode zu betreiben musst du in den Einstellungen bei WLAN den AccessPoint Mode anstatt dem Client Mode auswählen. Dann kannst du auch ein Passwort für das WLAN vergeben.

dsuper
Beiträge: 5
Registriert: Do 17. Jun 2021, 18:08

Re: Wallbox läuft - erste Fragen zum Datum, Starten

Beitrag von dsuper »

Hallo,

vielen Dank für die Unterstützung.

Internet/WLAN ist in der Garage und die Box im Netz, das Datum ist jetzt aktuell und der Log schön nach Datum, Uhrzeit sortiert.

Die RFID Karte wird von der Box sofort erkannt und es erfolgt prompt die Meldung "RFID valid". Das Problem scheint eher die Kommunikation zwischen auto und Box zu sein. Im Auto sind jetzt sämtliche Optionen zum Laden deaktiviert (Ladezeit, Zeitpunkt bereit geladen, Heizung/Kühlung), am Auto muss die Verriegelungstaste offensichtlich nicht gedrückt werden. Die Box startet dann auch prompt mit dem Laden.

Die Box hangelt sich Schritt für Schritt auf einphasig, 16A = 3,6 kW hoch.

So weit so gut. Jetzt müssen wir bis zum Winter noch mal lernen, wie sich die Autoeinstellungen mit den Einstellungen der Box vertragen.

Viele Grüße aus Lübeck

Hein

Antworten