Brechnung des Stroms/Leistung + Überschusseinspeisung in Node Red

Fragen und Antworten zur Software hinter EVSE-WiFi
Antworten
Jan
Beiträge: 7
Registriert: Mi 22. Sep 2021, 14:32

Brechnung des Stroms/Leistung + Überschusseinspeisung in Node Red

Beitrag von Jan »

- Software-Version? 2.2.4
- Welcher Betriebsmodus wird verwendet (Normal / Always Active / Remote)? Always Active
- Welcher Stromzähler wird verwendet (S0 / Modbus)? Modbus
- Betrieb als WLAN-A oder WLAN-Client? Client
- Hardware-Version? SmartWB
- Wurde die Wallbox selbst aufgebaut? Nein
- Welcher Ladecontroller wird verwendet? Home Assistant/Node Red
- Welches Fahrzeug wird geladen? Renault Zoe

Hallo, ich bin dabei mir meinen Ladecontroller zur Überschusseinspeisung meiner PV-Anlage in Node Red zu bauen.

Zurzeit Frage ich mich, wie actualPower berechnet wird. current{P1,P2,P3} und voltage{P1,P2,P3} sehen zb so aus, wenn der Ladestrom auf 6A gestellt wird:

Code: Alles auswählen

      "currentP1": 6.02,
      "currentP2": 6.05,
      "currentP3": 6.03,
      "voltageP1": 233.515,
      "voltageP2": 233.1958,
      "voltageP3": 231.7097,
Laut actualPower ist die Leistung dann aber nur 50W. Fließt dieser Strom dann als Blindleistung?
(Für mich sieht das so aus als wenn das Auto dann in einem Standbymodus ist. Bei einem höheren Strom steigt dann auch die Leistung stark an.)

Eine weitere Frage wäre, wie man am besten eine Überschussregelung selbst baut? Aktuell habe ich mir vom Zoe eine Strom/Leistungskurve gebaut und nutze nun zur Berechnung des Stroms dessen Trendlinie. Parallel schaue ich einfach, was gerade ins Netz eingespeist wird und setze so den Ladestrom.

Das funktioniert für den Zoe sehr gut. Die Ladekurve ist aber natürlich auf den Zoe eingestellt und auch nur für den Akkuladestand den er zum Zeitpunkt des Erstellens der Kurve hatte.

aiole
Beiträge: 722
Registriert: Di 12. Mai 2020, 10:54

Re: Brechnung des Stroms/Leistung + Überschusseinspeisung in Node Red

Beitrag von aiole »

mal eine vorbildliche Fragenbeantwortung - top!

Bei der Zoe bitte mindestens 8A wenn nicht gar 10A einstellen. Bei 6A geht da normalerweise nichts.
Mit der Blindleistung könntest Du Recht haben.
https://www.eqpassion.de/Effizienz_und_ ... kung_smart

DIY-Überschussregelung
Warum DIY? M.E. ist das doppelte Arbeit.
OpenWB und EVCC können das prima. Auch die App von c2j2 und solaranzeige.de sind empfehlenswert. Ansonsten bei FHEM oder iobroker schauen.

Jan
Beiträge: 7
Registriert: Mi 22. Sep 2021, 14:32

Re: Brechnung des Stroms/Leistung + Überschusseinspeisung in Node Red

Beitrag von Jan »

Hi alole,
vielen Dank für die schnelle Antwort!

Der Link ist super interessant.
Elektronik im Haus fängt an zu pfeifen, wenn der smart lädt
Auch das ist leider eine Möglichkeit, welches es gibt, wenn der ED4 einen 22 kW Lader hat. Glücklicherweise eher selten, aber es kann vorkommen. Die Zoe und der Twingo leiden schon immer daran[...]
Das habe ich bei mir auch schon festgestellt... :(
aiole hat geschrieben:
Mi 22. Sep 2021, 16:13
Bei der Zoe bitte mindestens 8A wenn nicht gar 10A einstellen. Bei 6A geht da normalerweise nichts.
Hier mal die Leistungskurve von meinem kleinen Test.
Bild
Ist es denn problematisch den Zoe bei 6A (50W) laufen zu lassen? Ich nutze das zurzeit als "Standby" Strom, damit ich ihn nicht wieder mit dem CP interrupt aufwecken muss.

Wäre es denn möglich in getParameters() auch den Wirkstrom anzuzeigen oder gibt das die Technik nicht her?

DIY-Überschussregelung
Ich kannte bisher nur OpenWB, welches mir von den Integrationsmöglichkeiten in meine Anlage nicht so gut gefällt. Ich wollte nicht extra einen Pi für die standalone Version einrichten. Aber mit ein bisschen Basteln hätte es wohl auch in einer weiteren Linux VM funktioniert.

Daher habe ich mich für die DIY Lösung HomeAssistant + Nodered entschieden, die ja auch recht gut funktioniert. EVCC kannte ich bis eben noch nicht. Das werde ich mir aber direkt mal anschauen. :)

aiole
Beiträge: 722
Registriert: Di 12. Mai 2020, 10:54

Re: Brechnung des Stroms/Leistung + Überschusseinspeisung in Node Red

Beitrag von aiole »

Bei der Zoe bin ich leider überfragt. Das Ladesystem war nie mein Freund, auch weil es so viele Probleme bereitet.
Am besten fragst Du im goingelectric-Forum weiter.

Wenn Du Deine HA + NodeRed-Lösung in einem "How to" für Interessenten aufbereiten könntest, wäre das toll, denn die Vielfalt der Verwendungsmöglichkeiten ist uns wichtig.

OpenWB in einer VM:
https://openwb.de/forum/viewtopic.php?f=6&t=2201
https://openwb.de/forum/viewtopic.php?f=9&t=2100

Jan
Beiträge: 7
Registriert: Mi 22. Sep 2021, 14:32

Re: Brechnung des Stroms/Leistung + Überschusseinspeisung in Node Red

Beitrag von Jan »

Danke, ich schaue mich mal in dem Forum um.

Ich teste meinen NodeRed Flow noch ein bisschen und wenn er soweit funktioniert, poste ich ihn im HowTo Forum. Ich habe auch noch ein paar Ideen wie man ihn verbessern kann.

Könntest du mir noch sagen, wie oft man den Strom an der smartWB neu setzen darf? Zurzeit mache ich es alle 20s. Ich bekomme aber zb alle 3s vom Zähler die aktuellen Werte.

aiole
Beiträge: 722
Registriert: Di 12. Mai 2020, 10:54

Re: Brechnung des Stroms/Leistung + Überschusseinspeisung in Node Red

Beitrag von aiole »

Jan hat geschrieben:
Do 23. Sep 2021, 12:33
Ich teste meinen NodeRed Flow noch ein bisschen und wenn er soweit funktioniert, poste ich ihn im HowTo Forum. Ich habe auch noch ein paar Ideen wie man ihn verbessern kann.
perfekt - bin gespannt
Jan hat geschrieben:
Do 23. Sep 2021, 12:33
Könntest du mir noch sagen, wie oft man den Strom an der smartWB neu setzen darf? Zurzeit mache ich es alle 20s. Ich bekomme aber zb alle 3s vom Zähler die aktuellen Werte.
Theoretisch geht das jede Sek., aber ich würde es nicht übertreiben, weil sich alle beteiligten Geräte (insbesondere der OBC im Auto) auf neue Vorgaben einregeln müssen. Zu geringe zeitliche Abstände können ein Aufschwingen verursachen.

OpenWB verwendet ein 10s-Intervall. Mit dem würde ich probieren.
Ev. geht auch 2x 3s = 6s, damit es zu Deiner Auslesung passt, aber das wäre m.E. schon untere Grenze. Man muss es ausprobieren. Und immer daran denken - die OBC sind bei jedem EV etwas unterschiedlich - der von der Zoe sowieso.

Antworten