V2H 1p 3p

Fragen und Antworten zur Hardware
i3fahrer
Beiträge: 23
Registriert: Mi 22. Sep 2021, 13:49

Re: V2H 1p 3p

Beitrag von i3fahrer »

Hallo aiole!

Danke für den Ausblick! Ich verstehe dass ihr eurem Partner nicht in die Parade fahren wollt. Aber weder 1p3p noch ISO15118 sind inzwischen noch Alleinstellungsmerkmale von openWB, lediglich bei der Kombination beider Merkmale muss man derzeit tatsächlich noch länger suchen und landet dann auch in ähnlichen Preisregionen.

Dann wird's für mich halt erstmal kein Upgrade der smartWB geben, wie oben geschrieben macht 1p3p für mich alleine keinen Sinn. Die openWB Pro aber auch nicht - noch mehr als faul bin ich geizig und das Ding ist mir einfach viel zu teuer.

Bis zur Lieferung des zweiten BEV's dauert es ja (leider) auch noch etwas; es wird übrigens ein i4 eDrive40, Lieferung voraussichtlich Anfang September (hoffentlich 2023! :roll:), aber dann zumindest schon ab Auslieferung mit Plug&Charge... :)

Viele Grüße, i3fahrer

aiole
Beiträge: 1150
Registriert: Di 12. Mai 2020, 10:54

Re: V2H 1p 3p

Beitrag von aiole »

i3fahrer hat geschrieben:
Di 11. Apr 2023, 09:45
Hallo aiole!

Danke für den Ausblick! Ich verstehe dass ihr eurem Partner nicht in die Parade fahren wollt. Aber weder 1p3p noch ISO15118 sind inzwischen noch Alleinstellungsmerkmale von openWB, lediglich bei der Kombination beider Merkmale muss man derzeit tatsächlich noch länger suchen und landet dann auch in ähnlichen Preisregionen.
Das Alleinstellungsmerkmal von openWB ist nicht die Hardware, sondern die Software mit ihrem hervorragendem Energie- und ab 2.0 auch Lastmanagment inkl. Smarthomefunktionalität (WP-, Heizstabsupport uvm.). Dieses Merkmal darf smartWB zu 100% mitnutzen, was für Anwender:innen einen großen Mehrwert darstellt.
i3fahrer hat geschrieben:
Di 11. Apr 2023, 09:45
Dann wird's für mich halt erstmal kein Upgrade der smartWB geben, wie oben geschrieben macht 1p3p für mich alleine keinen Sinn. Die openWB Pro aber auch nicht - noch mehr als faul bin ich geizig und das Ding ist mir einfach viel zu teuer.
Das Ding ist verglichen zur dem was es Dank der top SW leistet sehr günstig. Entwickler:innen kosten nun mal.
i3fahrer hat geschrieben:
Di 11. Apr 2023, 09:45
Bis zur Lieferung des zweiten BEV's dauert es ja (leider) auch noch etwas; es wird übrigens ein i4 eDrive40, Lieferung voraussichtlich Anfang September (hoffentlich 2023! :roll:), aber dann zumindest schon ab Auslieferung mit Plug&Charge... :)

Viele Grüße, i3fahrer
So weit mir bekannt, ist openWB neben anderen OEM auch mit BMW im Austausch, um die neuesten Möglichkeiten zw. EV und WB auszuloten. Gerade dort kann ich die Pro nur empfehlen, da damit alles für den neuen Standard umgesetzt wird - auch mit nachgereichten updates wie eben erst mit dem Ident-feature.

Da kommt sicher noch einiges mehr. Es würde mich nicht wundern, wenn der erste bi-di OBC damit umgesetzt würde. We'll see.

SmartWB konzentriert sich auf "klein und fein", zu moderatem Preis. Da passt PLC mit ISO 15118-20 aktuell (noch) nicht, aber es steht voll unter Beobachtung.

i3fahrer
Beiträge: 23
Registriert: Mi 22. Sep 2021, 13:49

Re: V2H 1p 3p

Beitrag von i3fahrer »

Hallo aiole!
aiole hat geschrieben:
Di 11. Apr 2023, 11:01
Das Alleinstellungsmerkmal von openWB ist nicht die Hardware, sondern die Software mit ihrem hervorragendem Energie- und ab 2.0 auch Lastmanagment inkl. Smarthomefunktionalität (WP-, Heizstabsupport uvm.).
Leider scheint man damit derzeit die Kernfunktionalität etwas aus den Augen zu verlieren. Für mehr als 1 Fzg./Ladepunkt ist die 1.9 nicht zu gebrauchen, die 2.0 ist immer noch eine Dauerbaustelle wo noch wesentliche Dinge fehlen. Ich nutze zwar derzeit noch eine (über die Zeit stark modifizierte) 1.9 produktiv, würde Stand heute aber eher zu EVCC als zu openWB 2.0 schwenken wenn das zweite Fahrzeug kommt. Mal sehen wie das dann in einem halben Jahr ausschaut. (Für Smarthomefunktionalität setzte ich hier auf FHEM)
aiole hat geschrieben:
Di 11. Apr 2023, 11:01
i3fahrer hat geschrieben:
Di 11. Apr 2023, 09:45
Dann wird's für mich halt erstmal kein Upgrade der smartWB geben, wie oben geschrieben macht 1p3p für mich alleine keinen Sinn. Die openWB Pro aber auch nicht - noch mehr als faul bin ich geizig und das Ding ist mir einfach viel zu teuer.
Das Ding ist verglichen zur dem was es Dank der top SW leistet sehr günstig. Entwickler:innen kosten nun mal.
Die Pro enthält ja nicht mal die openWB-Software! Für >2k€ kriege ich nur eine für sich alleine "dumme" Kiste mit dem C200-Controller drin! Als "normaler Kunde" müsste ich ja nochmal 200€ für den Raspi mit der openWB-SW drauflegen, damit das Ding tatsächlich eine offizielle "openWB" ist...
Das Prinzip dass die HW die SW querfinanziert ist mir schon klar, aber hier wird das IMO überzogen. Baut den Raspi in das Gehäuse und die 2k wären wieder irgendwo nachvollziehbar (zumindest könnte man einen stolzen Aufpreis von 500€ ggü. der "Standard+" mit ISO15118 begründen...) oder verkauft sie als "dummen Ladepunkt" deutlich günstiger.
Ist schön wenn die Firma so viele Boxen verkaufen kann, viel Geld verdient und Softwareentwickler bezahlen kann; ich muss halt auch auf meinen Geldbeutel schauen...

NB: Es gibt von anderen Herstellern Boxen mit dem selben Controller drin zum halben Preis, voll funktionsfähig incl. PV-Überschussladen. Klar nicht mit der Funktionalität von openWB, aber bestimmt für viele ausreichend...
aiole hat geschrieben:
Di 11. Apr 2023, 11:01
SmartWB konzentriert sich auf "klein und fein", zu moderatem Preis. Da passt PLC mit ISO 15118-20 aktuell (noch) nicht, aber es steht voll unter Beobachtung.
Bin auch gespannt. SmartWB steht bei mir auch "unter Beobachtung" :) Sollte ich irgendwann mal ein "Upgrade" meiner WB erwägen schaue ich natürlich erstmal bei euch...

Viele Grüße, i3fahrer

aiole
Beiträge: 1150
Registriert: Di 12. Mai 2020, 10:54

Re: V2H 1p 3p

Beitrag von aiole »

Die SW-Entwicklung der openWB 2.x sollte man nicht unterschätzen. Da ist alles neu und deutlich strukturierter als bei 1.9.

Die Kernfunktionalität hat mWn. immer noch oberste Priorität (v2.x) und ich nutze sie auch schon länger im wahren Leben.

EVCC kann man keinem Eli/Installateur geben. Bei der Benutzerfreundlichkeit sowohl beim Einrichten als auch beim Debugging liegen Welten dazwischen. Es spricht einfach andere user an.

Von "Regler in the Box" bin ich persönlich nicht so begeistert, aber ich habe hier auch immer 2...4 LP am Laufen. Am einfachsten geht es dabei immer mit WB = "nur LP" und einem separat regelnden Master.

Na dann schaun mer mal, was die Zukunft bringt.

i3fahrer
Beiträge: 23
Registriert: Mi 22. Sep 2021, 13:49

Re: V2H 1p 3p

Beitrag von i3fahrer »

Hallo aiole!
aiole hat geschrieben:
Di 11. Apr 2023, 17:34
Die SW-Entwicklung der openWB 2.x sollte man nicht unterschätzen. Da ist alles neu und deutlich strukturierter als bei 1.9.
[...]
Von "Regler in the Box" bin ich persönlich nicht so begeistert, aber ich habe hier auch immer 2...4 LP am Laufen. Am einfachsten geht es dabei immer mit WB = "nur LP" und einem separat regelnden Master.
Das ist es was ich oben meinte, die Konfiguration der 2.0 ist IMO sehr komplex und teilweise verwirrend geworden. Klar, es sind jetzt wesentlich komplexere Konfigurationen mit zig Ladepunkten, WP und Speicher, etc... möglich, aber für den "Ottonormalnutzer" mit nur einer WB, was vermutlich auch der größte Anteil der Käufer ist, ist die Konfiguration und auch die Bedienung danach sehr komplex und tw. umständlich geworden, insbesondere da auch die Dokumentatoin noch alles andere als vollständig ist.
Was mich bei meinem letzten Test der 2.0 vor ein paar Wochen genervt hat war aber die Bedienung der installierten Software. Ich (und vor allem meine Frau) möchte mit einem Knopfdruck die Lademodi umschalten und den ZIel-SoC vorgeben können, ohne lang rumscrollen zu müssen und dabei am kleinen Tablet-Display in der Garage oder am Handy evtl. andere Einstellungen versehentlich zu verstellen. (eine übersichtliche Display-Webseite gibt es ja noch nicht.)

Vielleicht wäre eine Art "einfacher"-Modus für den täglichen Betrieb und/oder eine Art "Expertenmodus" für die Konfiguration vieler Ladepunkte, etc. nicht schlecht. Etwas so ähnlich wie das AVM bei den Fritzboxen macht.
EVCC kann man keinem Eli/Installateur geben. Bei der Benutzerfreundlichkeit sowohl beim Einrichten als auch beim Debugging liegen Welten dazwischen. Es spricht einfach andere user an.
Dem muss ich widersprechen. Hatte mir das vor ein paar Monaten auch nach langer Zeit mal wieder testweise in einer Debian-VM installiert, die Grundinstallation über ein Shellscript ist nicht einfacher/schwieriger als die Installation einer openWB2.0-Beta. Zur Erzeugung der Konfigurationsdatei gibt es mittlerweile einen Wizard, der alle nötigen Informationen abfragt. Man muss dafür in etwa den gleichen Wissensstand haben wie bei der Konfiguration einer OpenWB 2.0, nur dass man gezielt durch die Konfiguration geführt wird. Die damit erzeugte yaml-Datei funktionierte auf Anhieb, ich war angenehm überrascht. Zugegebermaßen hab ich weit verbreitete Standardkomponenten wie den SDM630/Protoss PE11, SMA-WR, smartWB und i3 im Einsatz, bei exotischer HW kann vermutlich schon manuelle Nacharbeit in der yaml-Datei notwndig sein.

Insbesondere die Bedienung auf dem Handydisplay gefällt mir gut, ist einfach und übersichtlich. Lediglich der Graph von openWB fehlte mir etwas und da ich meine openWB-Installation über die letzten zwei Jahre stark angepasst hab und kein zwingender Grund zur Umstellung besteht bleibt die erstmal produktiv. Aber es ist schön, dass mit der smartWB beides geht! :)

Viele Grüße, i3fahrer

kMgkgi
Beiträge: 45
Registriert: Fr 15. Okt 2021, 12:40

Re: V2H 1p 3p

Beitrag von kMgkgi »

Jeden Monat wieder die Frage: gibt es schon was Neues? :mrgreen:
smartWB: 2.3.2
remote Steuerung per openWB (Stable: 1.9.262)

aiole
Beiträge: 1150
Registriert: Di 12. Mai 2020, 10:54

Re: V2H 1p 3p

Beitrag von aiole »

Es wird daran gearbeitet - die Kapazitäten sind jedoch begrenzt.

Das BASE-Modul und der Ladecontroller sind in der Modifizierung. Außerdem muss ein separates 12V-NT integriert werden.
Zeitangaben zur Fertigstellung sind leider nicht möglich, da noch etliches zu tun ist.

Die aktuellen smartWB laufen ausgesprochen stabil (verbleibend noch der LAN-Treiber bei einzelnen usern), so dass umfangreichere Mods wie 1p3p nicht unter Zeitdruck bearbeitet werden. So ein Mod zieht vermutlich erhöhten Supportaufwand nach sich, der zuminmdest aktuell nicht geleistet werden kann.

Außerdem möchten wir eine saubere Interaktion mit der openWB-SW2, welche demnächst erscheint. Dazu ist noch deren Einführungsphase abzuwarten. Währenddessen soll unsere MQTT-Implementierung erfolgen.

Sie sind bei openwb jetzt auch deutlich aktiver. Zumindest auf deren YT-Kanal tut sich einiges mehr als früher und es gibt etliche hilfreiche Infos.
https://www.youtube.com/@openwbwallbox9101

G0bi
Beiträge: 65
Registriert: So 25. Jul 2021, 09:09

Re: V2H 1p 3p

Beitrag von G0bi »

Tatsächlich schade, dass es sich so lange hinzieht. Ja Quantität vor Qualität aber ich will 1phasig laden können und hierauf keine 3 Jahre warten. Sorry wenn ich das so sagen muss, vielleicht hab ich mir auch zu viel erhofft. Für PV Laden ist MQTT auch nicht zwingend nötig da ja eh eine Instanz für die Regelung darüber sitzt (evcc oder ähnliches) und die dann gesteuert wird

aiole
Beiträge: 1150
Registriert: Di 12. Mai 2020, 10:54

Re: V2H 1p 3p

Beitrag von aiole »

Nun bitte mal halblang - die smartWB ist ein nachhaltiges Produkt, was solide funktioniert. Featureerweiterungen werden ordentlich geplant und entwickelt. Manche Prototypen-Lösungen müssen auch wieder verworfen werden, weil sie sich als zu instabil herausstellen.

MQTT-Direktsteuerung ist schon nice2have - gerade für openWB SW2, die wohl kurzfristig kommen soll.

1p-Laden kannst Du dir mit manuellem Abschalten von L2/L3 in der Zuleitung realisieren. Das funktioniert sehr gut für die saisonale Schwankung der PV-Leistung.
Wenn man bedenkt, was 1p/3p schon alles an Supportaufwand und Ärger bei anderen Fa. nach sich gezogen hat, darf man das feature nicht unterschätzen.

Mainzelmann
Beiträge: 8
Registriert: Sa 18. Dez 2021, 22:49

Re: V2H 1p 3p

Beitrag von Mainzelmann »

Jetzt sind schon wieder fast 3 Monate vergangen. Wie schnell die Zeit vergeht… :o
Mal wieder eine höfliche Nachfrage: Wie ist der aktuelle Status zu diesem Projekt?
Der Herbst kommt bald ;)

Antworten