Widerstanden im Ladekabel Type 2 IEC 62196

Fragen und Antworten zur Hardware
Antworten
Helmaad
Beiträge: 7
Registriert: Di 31. Aug 2021, 10:08

Widerstanden im Ladekabel Type 2 IEC 62196

Beitrag von Helmaad »

Guten Morgen. Ich bin neu in diesem Forum und arbeite bereits daran, eine Ladebox zu bauen. Das wird funktionieren.
Ich bin neugierig auf den Grund der Rpp-Widerstände in einem Ladekabel Typ 2 (Mennekes), Der Standard ist IEC 62196.

Dies ist nicht so relevant, da meine Frage sich auf die Widerstände bezieht, die ich an den PP-Anschlüssen am losen Kabel am Eingang (EVSE-Box-Seite) und am Ausgang (EV-Auto-Seite) gemessen habe.

An beiden Stellen messe ich 218 Ohm Widerstand. Die PPs sind nicht miteinander verbunden.
Mennekes type 2 kabel.JPG
Mennekes type 2 kabel.JPG (92.01 KiB) 2205 mal betrachtet
Ich verstehe jedoch den Grund für den Widerstand, an dem die EVSE-Box angeschlossen ist.
Warum wird auf der EV (Auto)-Seite ein Widerstand (hier 218 Ohm) benötigt?
Dateianhänge
Mennekes type 2 kabel.JPG
Mennekes type 2 kabel.JPG (87.74 KiB) 2206 mal betrachtet

Jarry
Beiträge: 9
Registriert: Mo 14. Dez 2020, 14:00

Re: Widerstanden im Ladekabel Type 2 IEC 62196

Beitrag von Jarry »

Um dem Auto den Strom mitzuteilen, mit dem das Kabel maximal belastet werden darf. Das Auto wird dadurch niemals mehr abnehmen als das Kabel aushält. Auch wenn die EVSE über das PWM Signal (über den CP Pin) mehr freigeben würde.

aiole
Beiträge: 994
Registriert: Di 12. Mai 2020, 10:54

Re: Widerstanden im Ladekabel Type 2 IEC 62196

Beitrag von aiole »

Hier gibt es noch Zusatzinformationen.
https://de.wikipedia.org/wiki/IEC_62196
Deine 218Ohm => 220Ohm stehen für 32A Strombelastbarkeit (6mm2).

Helmaad
Beiträge: 7
Registriert: Di 31. Aug 2021, 10:08

Re: Widerstanden im Ladekabel Type 2 IEC 62196

Beitrag von Helmaad »

@iole: Vielen Dank für Ihre weiteren Informationen
@Jarry: Danke. Ihre Erklärung ist sehr plausibel.
Das EV erkennt daher sofort (über den Ladeanschluss), dass der Strom für das Kabel 32 Ampere (220 Ohm) nicht überschreiten sollte.

1. Wenn ich zum Beispiel einen Widerstand von 1500 Ohm (wäre 6 Ampere) auf den PP-PE-Kontakten des EVSE DIN-Ladereglers wähle, dann entscheidet sich das Auto (über das CP-Signal), das niedrigste Maximum zu nehmen. Also 6 Ampere, oder?

2. Angenommen, ich verwende ein Kabel, mit dem die Widerstände von 680 Ohm wären und wähle den Widerstand von 220 Ohm am EVSE DIN, dann entscheidet sich das Auto direkt für die 680 Ohm und stellt maximal auf 20 Ampere ein. Ist das richtig?

3. Angenommen, ich verbinde das PP am EVST DIN mit dem Ausgang (PP-Stift), wenn ich das IEC 62196-Kabel (max. 32 Ampere) verwende, dann wählt das Auto auch 32 Ampere, weil EVSE-DIN die 220 Ohm des Steckers an diesem Stecker "sieht". Ist das richtig?

aiole
Beiträge: 994
Registriert: Di 12. Mai 2020, 10:54

Re: Widerstanden im Ladekabel Type 2 IEC 62196

Beitrag von aiole »

Ich verschiebe das Thema. Das hat nichts im "How To" zu suchen.

Jarry
Beiträge: 9
Registriert: Mo 14. Dez 2020, 14:00

Re: Widerstanden im Ladekabel Type 2 IEC 62196

Beitrag von Jarry »

Helmaad hat geschrieben:
Di 31. Aug 2021, 21:53
1. Wenn ich zum Beispiel einen Widerstand von 1500 Ohm (wäre 6 Ampere) auf den PP-PE-Kontakten des EVSE DIN-Ladereglers wähle, dann entscheidet sich das Auto (über das CP-Signal), das niedrigste Maximum zu nehmen. Also 6 Ampere, oder?
Nein. Die EVSE wird dann nicht mehr als die 6A signalisieren. Für das Auto selbst, ist nur der PP im Autoseitigen Stecker Maßgeblich. Und natürlich den signalisierten Wert über CP. Das niedrigste gewinnt
Helmaad hat geschrieben:
Di 31. Aug 2021, 21:53
2. Angenommen, ich verwende ein Kabel, mit dem die Widerstände von 680 Ohm wären und wähle den Widerstand von 220 Ohm am EVSE DIN, dann entscheidet sich das Auto direkt für die 680 Ohm und stellt maximal auf 20 Ampere ein. Ist das richtig?
Ja
Helmaad hat geschrieben:
Di 31. Aug 2021, 21:53
3. Angenommen, ich verbinde das PP am EVST DIN mit dem Ausgang (PP-Stift), wenn ich das IEC 62196-Kabel (max. 32 Ampere) verwende, dann wählt das Auto auch 32 Ampere, weil EVSE-DIN die 220 Ohm des Steckers an diesem Stecker "sieht". Ist das richtig?
Bei einer Variante mit Buchse wäre das generell richtig. Dann erkennt die EVSE den Widerstand im Wallboxseitigen Stecker. Da bei aktuellen Kabeln der PP NICHT durch das Kabel geführt wird, sieht die EVSE die Autoseite nicht.

Helmaad
Beiträge: 7
Registriert: Di 31. Aug 2021, 10:08

Re: Widerstanden im Ladekabel Type 2 IEC 62196

Beitrag von Helmaad »

Danke Jarry. Ich freue mich, dass Sie so klar auf meine Fragen antworten. Ich habe weitere Fragen, die ich gerade in ein neues Thema einsteigen werde.

Antworten