smartWB - FAQ Sammlung

Allgemeine Themen rund um EVSE-WiFi
aiole
Beiträge: 994
Registriert: Di 12. Mai 2020, 10:54

Re: smartWB - FAQ Sammlung

Beitrag von aiole »

! Lebensgefahr und das Risiko trägst Du selbst !

Geht, ABER
Du musst am Schuko definitiv Phase und N korrekt anschließen!!! Also "Lügenstift" nehmen und dort, wo es leuchtet ist L, der nichtleuchtende N. Und einen echten Schukostecker mit PE verwenden. Das ist wichtig.
Die Zuordnung Schuko -> WB-Klemme ist dann:
L -> L1
N -> N
PE -> PE

Die sWB ist so eingestellt, dass per Magnet gestartet werden kann.
Ohne einen EV-Tester https://www.evse-wifi.de/produkt/simple ... simulator/ oder ein E-Auto am CP-Eingang (Typ2-Stecker) wird allerdings kein Schütz schalten. Du kannst Dir nur die SW/Display usw. ansehen sowie RFID einrichten.

Gruss an Trinity

btw
Den "Reflex" hätte ich auch ;).

Nebukadneza
Beiträge: 2
Registriert: Mo 14. Dez 2020, 13:37

Re: smartWB - FAQ Sammlung

Beitrag von Nebukadneza »

Dankeschön! ^_^

nevs77
Beiträge: 1
Registriert: Di 12. Jan 2021, 00:12

Re: smartWB - FAQ Sammlung

Beitrag von nevs77 »

Hallo smartwb-Community,

ich bin neu hier und bringe ein paar Fragen mit, in der Hoffnung, dass ihr mir diese beantworten könnt. Wir planen bei uns zu Hause zwei LP direkt nebeneinander, gefördert durch die KfW. Aktuell favorisiere ich als erste WB eine openwb und eine zweite, günstigere als Ergänzung. Hierfür stellt auch die smartwb eine Option dar.

Meine Fragen:
1.) Preis: Auf der Homepage findet sich aktuell nur der Preis für die WB als solches und separat für den FI Typ B. Ist es richtig, dass es dafür noch einen Paketpreis gibt? 749+150 = 899 EUR?
2.) Kabel: Hier steht, dass 3,5 und 7 m ausgewählt werden können. Die 3,5 m sind vermutlich integriert in den 749 €? Wie hoch ist der Mehrpreis für die 7 m?
3.) Software:
a) Habe ich es richtig verstanden, dass man dann in der Konstellation die Wahl hätte, die smartwb entweder über eure eigene Software oder aber direkt über openwb (quasi als Master) zu steuern?
b) wenn ich die Steuerung über eure Software machen möchte, benötige ich dann einen Raspberry und IT-Kenntnisse oder kann ich das einfach über eine Web-Oberfläche machen?
b) Ist dann auch ein Lastmanagement, eine Aufteilung des PV-Überschusses und eine Begrenzung am Netzanschlusspunkt möglich bei gleichzeitigem Betrieb beider WB? Geht das dann über beide Wege oder nur über die Software von openwb?
4.) LAN/WLAN:
a) Funktioniert die smartwb nur über WLAN oder ist das nur eine zusätzliche Alternative zu LAN?
b) openwb würde fest mit LAN verbunden. Spannt die dann ein eigenes WLAN wie bei einem Router auf, das die smartwb nutzen könnte, da beide ja direkt nebeneinander installiert werden? WLAN ist in der Garage bzw. an der Außenwand dort bislang nämlich nicht vorhanden. Klar könnte man als Alternative WLAN über DLAN herstellen, wenn das auch Stromkreisübergreifend läuft.

Vielen Dank schon mal für euren Support

aiole
Beiträge: 994
Registriert: Di 12. Mai 2020, 10:54

Re: smartWB - FAQ Sammlung

Beitrag von aiole »

Hey,
nevs77 hat geschrieben:
Do 14. Jan 2021, 17:17
Hallo smartwb-Community,

ich bin neu hier und bringe ein paar Fragen mit, in der Hoffnung, dass ihr mir diese beantworten könnt. Wir planen bei uns zu Hause zwei LP direkt nebeneinander, gefördert durch die KfW. Aktuell favorisiere ich als erste WB eine openwb und eine zweite, günstigere als Ergänzung. Hierfür stellt auch die smartwb eine Option dar.
perfekte Kombination
nevs77 hat geschrieben:
Do 14. Jan 2021, 17:17
Meine Fragen:
1.) Preis: Auf der Homepage findet sich aktuell nur der Preis für die WB als solches und separat für den FI Typ B. Ist es richtig, dass es dafür noch einen Paketpreis gibt? 749+150 = 899 EUR?
genau so
nevs77 hat geschrieben:
Do 14. Jan 2021, 17:17
2.) Kabel: Hier steht, dass 3,5 und 7 m ausgewählt werden können. Die 3,5 m sind vermutlich integriert in den 749 €? Wie hoch ist der Mehrpreis für die 7 m?
ja - 3,50m ist inkl.
3.50m => 7m => + 49,90 Eur brutto
nevs77 hat geschrieben:
Do 14. Jan 2021, 17:17
3.) Software:
a) Habe ich es richtig verstanden, dass man dann in der Konstellation die Wahl hätte, die smartwb entweder über eure eigene Software oder aber direkt über openwb (quasi als Master) zu steuern?
Nicht entweder/oder, sondern a) sWB-SW oder b) sWB-SW + vorgelagerte oWB.
Die sWB-SW bietet dafür 3 Modi:
* normal
* always active
* remote
Die ersten beiden sind für die autarke sWB-Nutzung. Remote ist für oWB bzw. EVCC als übergeordnete Energiemanager.
nevs77 hat geschrieben:
Do 14. Jan 2021, 17:17
b) wenn ich die Steuerung über eure Software machen möchte, benötige ich dann einen Raspberry und IT-Kenntnisse oder kann ich das einfach über eine Web-Oberfläche machen?
Dafür reicht das WEB-GUI, was lokal auf dem sWB-Prozessor läuft. Außerdenm gibt es noch einen Magnetbutton und einen RFID-Reader.
Mit dem WEB-GUI hast Du die meisten Optionen. Button/RFID sind dafür, wenn's ohne Phone/Tablet laufen soll. Alle 3 Bedienungen sind parallel möglich.
nevs77 hat geschrieben:
Do 14. Jan 2021, 17:17
c) Ist dann auch ein Lastmanagement, eine Aufteilung des PV-Überschusses und eine Begrenzung am Netzanschlusspunkt möglich bei gleichzeitigem Betrieb beider WB? Geht das dann über beide Wege oder nur über die Software von openwb?
PV-Überschuss, EM und LM läuft alles über oWB, welche sich selbst und die sWB so ansteuert, dass die in oWB gemachten Vorgaben eingehalten werden.
Am besten Du stellst Dir die sWB wie einen oWB-LP vor, allerdings mit nur 11 kW max. und WLAN. Dafür bekommst Du oLED, kompaktes Gehäuse und auch die CP-Funktion für Einschlaf-EV's. Außerdem wird die sWB bevorzugt in oWB behandelt, weil wir weitreichend zusammenarbeiten.
nevs77 hat geschrieben:
Do 14. Jan 2021, 17:17
4.) LAN/WLAN:
a) Funktioniert die smartwb nur über WLAN oder ist das nur eine zusätzliche Alternative zu LAN?
Aktuell nur WLAN, wobei wir dieses im Vergleich zu v1.x deutlich verbessert haben.
Momentan wird noch ein Zusatzmodul für LAN entwickelt. Wenn das alle Tests besteht, ist aufgrund des modularen HW-Aufbaus (non-aio-Konzept) auch ein späterer Austausch des BASE-Moduls möglich.
nevs77 hat geschrieben:
Do 14. Jan 2021, 17:17
b) openwb würde fest mit LAN verbunden.
So sollte man das bei oWB machen, um dem "Manager" die beste Verbindung zu geben.
nevs77 hat geschrieben:
Do 14. Jan 2021, 17:17
Spannt die dann ein eigenes WLAN wie bei einem Router auf, das die smartwb nutzen könnte, da beide ja direkt nebeneinander installiert werden?
Nein, das macht oWB nur, wenn sie selbst per WLAN ins Heimnetz eingebunden werden soll (braucht dann auch einen AP, wo sie rein kommt).
nevs77 hat geschrieben:
Do 14. Jan 2021, 17:17
WLAN ist in der Garage bzw. an der Außenwand dort bislang nämlich nicht vorhanden. Klar könnte man als Alternative WLAN über DLAN herstellen, wenn das auch Stromkreisübergreifend läuft.
Vielen Dank schon mal für euren Support
Du solltest zunächst LAN für die oWB vorsehen. Ob das mit LAN-Kabel oder DLAN ankommt, ist egal. Daran direkt die oWB hängen und zusätzlich einen Mini-AP mit WLAN 2,4GHz only. Da bei sWB nur auf 2,4GHz kommuniziert wird, reicht dort ein sehr stromsparendes AP-Modell (z.B. https://www.tp-link.com/de/home-network ... /#overview).

VG

Erratika
Beiträge: 1
Registriert: So 16. Jan 2022, 11:28

Re: smartWB - FAQ Sammlung

Beitrag von Erratika »

Hallo smartwb-Community,
das ist gerade genau mein Thema.
Daher noch zwei drei zusätzliche Fragen.

1) Hardware:
- läuft die smartWB quasi StandAllone ohne zusätzliche Zähler und weitere Hardware?
- die openWB Standalone gibt es aktuell nur mit der Pro im Set! Wie kommt man da dran?

2) Software/ Steuerung:
- bei Ansteuerung der sWB-SW über OpenWB kann die volle Funktionalität der OpenWB genutzt werden?
- ist sWB-SW dann einfach als ein Ladepunkt im Menü verfügbar?
- ist 1- und 3phasiges Laden möglich, wie kann umgeschaltet werden?
- 1-phasig mit max. 3,6kW oder auch bis 7,2kW?
- wie fein lässt sich der Strom regulieren (in Bezug auf Nutzung von PV Strom)?
- lässt sich ein Stromzähler in Form eines SMA SHM (Sunny Home Managers 2.0) auch in der sWB-SW auslesen oder nur über den Umweg OpenWB STandallone?

3) Lässt sich das ganze als fitter Laie ohne größere Programmierkentnisse leisten?

tausend Dank, habe euch neu entdeckt und war erstaunt über die schicke Kiste

aiole
Beiträge: 994
Registriert: Di 12. Mai 2020, 10:54

Re: smartWB - FAQ Sammlung

Beitrag von aiole »

Erratika hat geschrieben:
So 16. Jan 2022, 12:07
Hallo smartwb-Community,
das ist gerade genau mein Thema.
Daher noch zwei drei zusätzliche Fragen.

1) Hardware:
- läuft die smartWB quasi StandAllone ohne zusätzliche Zähler und weitere Hardware?
ja
3 Modi: normal, Always active, remote Die ersten beiden arbeiten komplett autark. Letzterer mit EVCC oder openWB.
MID-geeichter Zähler ist enthalten.
Erratika hat geschrieben:
So 16. Jan 2022, 12:07
- die openWB Standalone gibt es aktuell nur mit der Pro im Set! Wie kommt man da dran?
Wir stimmen gerade ein Bundle zusammen mit oWB ab.
Erratika hat geschrieben:
So 16. Jan 2022, 12:07
2) Software/ Steuerung:
- bei Ansteuerung der sWB-SW über OpenWB kann die volle Funktionalität der OpenWB genutzt werden?
ja, Allerdings sind die Beschränkungen der smartWB zu beachten (kein 1p3p, max. 11 kW)
Erratika hat geschrieben:
So 16. Jan 2022, 12:07
- ist sWB-SW dann einfach als ein Ladepunkt im Menü verfügbar?
ja
Erratika hat geschrieben:
So 16. Jan 2022, 12:07
- ist 1- und 3phasiges Laden möglich, wie kann umgeschaltet werden?
Nein. Solange es die smartWB nicht kann, geht auch kein 1p3p. Umschaltung kann nur durch einen nicht laienbedienbaren vorgelagerten 1p3p-Schalter realisiert werden, der niemals während des Ladens umgeschalten werden darf (am besten absperrbar).
Erratika hat geschrieben:
So 16. Jan 2022, 12:07
- 1-phasig mit max. 3,6kW oder auch bis 7,2kW?
aktuell max. 16A => 3,6kW
Erratika hat geschrieben:
So 16. Jan 2022, 12:07
- wie fein lässt sich der Strom regulieren (in Bezug auf Nutzung von PV Strom)?
0,01A-Regelung ab oWB 2.0. Die smartWB (mit aktueller Firmware) hat es schon länger drin.
Erratika hat geschrieben:
So 16. Jan 2022, 12:07
- lässt sich ein Stromzähler in Form eines SMA SHM (Sunny Home Managers 2.0) auch in der sWB-SW auslesen oder nur über den Umweg OpenWB STandallone?
nur über oWB. Jegliches Energiemanagment überlassen wir Profisoftware. Das ist schnell komplex und bedarf umfangreicher Pflege. Deshalb das geplante Bundle.
Erratika hat geschrieben:
So 16. Jan 2022, 12:07
3) Lässt sich das ganze als fitter Laie ohne größere Programmierkentnisse leisten?
Ja. Für v1.9.xxx gibt's hier schon eine manual (nur unterer Bereich (smartWB) erforderlich. Letztlich ist es eine Einmalkonfiguration.
Erratika hat geschrieben:
So 16. Jan 2022, 12:07
tausend Dank, habe euch neu entdeckt und war erstaunt über die schicke Kiste
Danke. Wir zielen auf hohe Qualität, clevere Lösungen, Nachhaltigkeit, aber (noch) nicht auf Masse ;).

VG

Antworten