Auto mit einphasigem Lader

Allgemeine Themen rund um EVSE-WiFi
Antworten
superdau
Beiträge: 3
Registriert: Di 25. Jan 2022, 12:24

Auto mit einphasigem Lader

Beitrag von superdau »

Hallo,

Ich habe mir einen gebrauchten Corsa f Elektro gekauft der nur mit einem 1-phasen Lader ausgestattet ist. Sämtliche Recherchen fanden leider erst nachher statt... Bei allem was der Vermieter hier noch vor hat ( selbst einziehen mit e-Auto, Solaranlage aufs Dach...), ist die smartWB für mich fast unumgänglich.

Nun stellt sich die Frage, wäre es möglich eine Box so zu bauen, daß man 2 oder 3 Phasen anzapft und dann die gebündelte Leistung zum Auto gibt ( da steht was von 7,4 kw) - ähnlich dem "juice phaser" (aber irgendwie kann der nichts und ist nur in Verbindung mit dem juice booster erhältlich - also kann nix und unbezahlbar ^^)

aiole
Beiträge: 1003
Registriert: Di 12. Mai 2020, 10:54

Re: Auto mit einphasigem Lader

Beitrag von aiole »

Du müsstest zunächst klären, ob der EV-Lader des Corsa
* 1p 32A => 7,2 kW
* 2p 16A => 7,2 kW
* 1p 16A => 3,6 kW
laden kann.
Es gibt Lader (z.B. e-up, e-Golf), die 2 Ladegräte parallel oder in Serie schalten können. Ein älterer BMW i3 hat z.B. häufig 1p 32A (neuere 3p 16A => 11kW).

Die smartWB ist für max. 16A(20A) je Phase ausgelegt (3x 16A => 11kW). Will man 32A, müsste die gesamte Verkabelung inkl. Ladekabel auf 6mm2 ausgelegt werden und auch das Schütz getauscht werden.
Mit der Serienversion geht daher nur 1p 3,6 kW, 2p 7,2 kW oder 3p 11kW.

Eine Spezialanfertigung mit 1p 32A ist technisch möglich, wenn mit 6mm2 angeschlossen wird und ein entsprechendes Ladekabel (auch 6mm2) verwendet wird. Das bedingt jedoch noch Schütztausch und dickere interne Kabel. Das wird nicht wirtschaftlich abbildbar.

Bedenke bitte auch, dass die EVU häufig Schieflastbeschränkungen zwischen den 3 Phasen von meist max. 20A vorgeben. Wenn man mit 1p 32A lädt, ist man deutlich darüber (bei 2p je 16A geht es noch).

btw
Hier wird meist nachts mit 2,5kW geladen (1p 10...11A). Über Nacht ist damit genug Zeit für mind. 100km Nachladung. Auch für PV-Laden mit max. 3,6 kW geht das 1p-Laden gut.

superdau
Beiträge: 3
Registriert: Di 25. Jan 2022, 12:24

Re: Auto mit einphasigem Lader

Beitrag von superdau »

Hallo,

1p 32A...
Das erzeugt Schieflast, geht also nichtmal an Ladesäulen mit 22KW - soweit ich mich da eingelesen habe (Entsprechendes Ladekabel wäre aber dabei...) Opel mogelpackung - mein Kumpel hat sich auch schon aufgeregt wer sowas verkauft ^^ - war halt eilig da meine Karre eingegangen ist ^^, bis vor 3 Tagen hatte ich noch gar keine Ahung ^^
Es gibt da - wie schon oben geschrieben - den juice phaser - der vereint praktisch 2 Phasen und kann dann mit ca. 24 oder 25 Ampere über den Ausgang laden (muß irgendwie über nen Trafo gehen, weil 220 Volt da hinten rauskommen - rein gehen bei 2 Phasen ja 380 Volt...) - Input ist ganz normal 3 Phasen 16 A (er nimmt nur 2 davon...) - womit man zumindest auf 5,6 KW kommt beim Laden und man erzeugt wenig bis gar keine Schieflast (steht zumindest da - ich bin Maschinenbauer ^^).
Deswegen die Frage ob man die smartWB am Ausgang dazu bringen kann, das genauso zu machen?

Wenn nicht bin ich auch mit den 3.6 KW zu frieden :) - ich wurde halt aufgeklärt, das beim Laden das Auto hochgefahren ist und man da eine ganze Menge verschenkt - deshalb kam ich auf die Idee ...

aiole
Beiträge: 1003
Registriert: Di 12. Mai 2020, 10:54

Re: Auto mit einphasigem Lader

Beitrag von aiole »

Leider nicht, weil smartWB nicht aktiv Phasen "verheiraten" kann. Das dürfte mit Trafo auch sehr aufwendig und teuer sein.

Serie dann 1p 16A => 3,6kW

Die Schieflast ist übrigens nicht in Stein gemeißelt. 32A gehen technisch schon, sollten aber kein Standard / Dauerbetrieb sein.

Das mit dem "Auto hochgefahren" stimmt (Standbyverbrauch), allerdings würde ich deshalb nicht gleich mit 11 kW laden. Macht man bei PV-Laden auch nicht.
Durchschnitt hier sind z.B. meist 2,5kW für 5...6h nachts.

Bei EV's mit "Chamäleonladern" (Zoe, Twingo, Smart) sieht das etwas anders aus. Dort sollte man hohe Stromstärken fahren, damit die Lader in einen günstigeren Effizienzbereich kommen.
https://www.eqpassion.de/article/13-eff ... 3-und-ed4/

superdau
Beiträge: 3
Registriert: Di 25. Jan 2022, 12:24

Re: Auto mit einphasigem Lader

Beitrag von superdau »

Moin,

OK, Danke...
again what learned

Antworten