Wallbox für ein 3 Familienhaus geeignet?

Allgemeine Themen rund um EVSE-WiFi
Antworten
Lumajo
Beiträge: 13
Registriert: Mo 21. Dez 2020, 19:17

Wallbox für ein 3 Familienhaus geeignet?

Beitrag von Lumajo »

Ich würde gerne mein Miethaus (3 Familien) mit einer WB ausrüsten. die EVSV habe ich ja bei mir im Haus.
Aber da hängt sie am WLAN und wird über openWB angesteuert.

Ist die WB auch für ein Miethaus geeignet, um damit 3 Mietparteien eine Lademöglichkeit zu geben? Unterscheiden können sie sich ja per RFID Chip, aber wie rechne ich dann ab? Wie komme ich auf die Weboberfläche ohne WLAN?
AdHoc?

aiole
Beiträge: 1163
Registriert: Di 12. Mai 2020, 10:54

Re: Wallbox für ein 3 Familienhaus geeignet?

Beitrag von aiole »

Du kannst die smartWB im Accesspoint-Modus mit eigener SSID und eigenem Passwort betreiben. Damit kommst nur Du adhoc auf die sWB.

Die RFID-Karten der einzelnen Nutzer werden 1x angelernt und sind dann immer im Ladelog hinterlegt (aktuell 100 Einträge mit Backup-Button zum Speichern auf das verbundene Endgerät.).
Oben rechts ist eine Suchmaske. Ich bin mir aber nicht sicher, ob die zum Filtern da ist. Auf jeden Fall könnte man die SW dort weiterentwickeln, wenn etwas noch nicht ganz befriedigt.

Aktuell sieht es so aus (v2.3.0_alpha2 mit openWB => remote statt Benutzer):
Ladelog_EWifi.jpg
Ladelog_EWifi.jpg (45.05 KiB) 11315 mal betrachtet
Ladelog_EWifi_Exportbutton.jpg
Ladelog_EWifi_Exportbutton.jpg (16.53 KiB) 11315 mal betrachtet
ps
Wie man sieht, wird v2.3.0 die deutsche Übersetzung inkludiert haben.

Lumajo
Beiträge: 13
Registriert: Mo 21. Dez 2020, 19:17

Re: Wallbox für ein 3 Familienhaus geeignet?

Beitrag von Lumajo »

Ja danke, ich habe mir das mal angesehen und mir auch so erschlüsselt.
Das muss halt auch funktionieren, aber das kann ich dann auch mal bei mir testen, habe eben bisher keine Notwendigkeit gesehen das auszuprobieren.
Die Beschränkung auf 100 Einträge ist aber schwierig, dh ich muss dann sagen wir mal mindestens monatlich zum Haus und die Daten auslesen. Wenn die dann immer mal wieder kurz laden, ist der Speicher halt schnell voll.
Der ESP32 hat doch ein SD Card interface oder? Ich schau mir das mal an.
Ansonsten muss ich mich nach einer anderen WB umschauen, was ich eigentlich nicht will, weil ich die EVSE halt jetzt schon kenne.
Gibts denn die EVSE auch als Version mit Buchse statt Kabel?

aiole
Beiträge: 1163
Registriert: Di 12. Mai 2020, 10:54

Re: Wallbox für ein 3 Familienhaus geeignet?

Beitrag von aiole »

Lumajo hat geschrieben:
Fr 15. Okt 2021, 10:27
Ja danke, ich habe mir das mal angesehen und mir auch so erschlüsselt.
Das muss halt auch funktionieren, aber das kann ich dann auch mal bei mir testen, habe eben bisher keine Notwendigkeit gesehen das auszuprobieren.
Mathias hat das gestern noch geprüft. Aktuell ist es noch ist es so, dass ein neuer user die vorherige Ladung mit seiner RFID-card "übernehmen" kann. Das wird kurzfristig so abgeändert, dass es erst nach Beendigung der Ladung durch den Erstnutzer bzw. Ladeende mit der neuen card laden darf.
Lumajo hat geschrieben:
Fr 15. Okt 2021, 10:27
Die Beschränkung auf 100 Einträge ist aber schwierig, dh ich muss dann sagen wir mal mindestens monatlich zum Haus und die Daten auslesen. Wenn die dann immer mal wieder kurz laden, ist der Speicher halt schnell voll.
Ja, das ist so, weil kein eigenes Speichermedium vorgehalten wird.
Lumajo hat geschrieben:
Fr 15. Okt 2021, 10:27
Der ESP32 hat doch ein SD Card interface oder? Ich schau mir das mal an.
Als addon eventuell. Aber lokale Datensammler sind auch nicht sehr sicher. Des Weiteren braucht es mechanischjen Zugriff. Das ist im 230V-Bereich innen nicht zulässig.
Wir denken über eine automatisierte Backuplösung nach. Dort wäre eine Client-Einbindung hilfreich.
Lumajo hat geschrieben:
Fr 15. Okt 2021, 10:27
Ansonsten muss ich mich nach einer anderen WB umschauen, was ich eigentlich nicht will, weil ich die EVSE halt jetzt schon kenne.
Gibts denn die EVSE auch als Version mit Buchse statt Kabel?
Nein, da dies nach Norm eine Verriegelung bedingt, die zusätzlich Platz und GPIO benötigt.
Darüber sinniert haben wir schon, aber es wäre ein etwas größeres Gehöße erforderlich, wenn man bei Einzelkomponenten bleibt.

Antworten